Pressespiegel 2016

Vereinsmannschaftsturnier 2016

Judoabschluss unter Freunden

 

Am Ende des Sportjahres 2016 sind die Stockerauer Nachwuchsjudoka nochmals zum alljährlichen vereinsinternen Weihnachtsmannschaftsturnier angetreten. Ein Mannschaftsturnier dass den Teamgeist im Einzelsport Judo fördert und die Kämpfer aus den unterschiedlichen Gruppen zusammenschweißt. Die Kinder feuerten sich voll Begeisterung gegenseitig an und zeigten tolle Trainingsfortschritte.

 

Tags zuvor durften die Kinder im Anfängerkurs Freunde, Geschwister und Verwandte als Gast zum „Bring a Friend Training“ einladen. Eine sehr lebendige Veranstaltung bei der die Kinder einmal in die Trainer rolle schlupfen dürfen und ihren Gästen die erlernten Techniken beibringen durften. 

Fotodownload:

Werner Bogenstorfer war so nett und hat unter folgendem Link Fotos zum Download bereit gestellt

 

https://www.dropbox.com/sh/pi9depa2io11hyl/AAD3bHgGY-1HhW0sF9MD9eswa?dl=0

Ein Quäntchen Frechheit für den Sieg

Der Judo Club Stockerau reihte sich am Ende der vierten Runde des Internationalen Berger Nachwuchscups mit Platz 20 von 53 teilnehmenden Vereinen im Mittelfeld des Vereinsklassements ein.

 

In der Jahreswertung wurden Veronika Cacic und die Gebrüder Tarik und Haris Hasanovic  mit Silber ausgezeichnet. Yonathan Pieber gewann die Bronzemedaille.

Die vierte Cuprunde stand im Zeichen der langersehnten Siege der beiden Schwestern Saime und Cennet Caner. Beide technisch versierten Schwestern ließen sich in der vergangenen Saison von bisherigen Niederlagen nicht beirren und fanden mit hartnäckigem fleißigem Training zum Saisonabschluss das gewisse  Quäntchen Frechheit das noch zum Sieg fehlte.

 

Neu an den stockerauern Kämpfern war die einheitliche Wettkampfuniform. Der Stockerau Judo Luchs, das Vereinswappentier der Lenaustädter, wurde modernisiert und ziert in Kombination mit dem Namen der Wettkämpfer die neuen roten Rückenaufnäher. Gemeinsam mit schwarzen Hosen präsentiert sich der Verein ab sofort in schwarz, weiß und rot. 

Herbstrunde Wachau Kids Cup 2016

Judo Stockerau Kids Cup Herbst 2016
Judo Stockerau Kids Cup Herbst 2016

Bei der Herbstrunde 2016 des Wachau Cup, einem Beginnerturnier des Judoklub Krems, gewann der Nachwuchs des JC Stockerau 7 x Gold, 9x Silber und 11 x Bronze.

 

Es war eine tolle Veranstaltung bei der alle Teilnehmer mit einer Medaille ausgezeichnet wurden und die Nachwuchskämpfer in familiärer Atmosphäre erste Wettkampfluft schnupper konnten. In der ersten Leistungsgruppe konnten auch alle Kinder aus dem Nachwuchscup starten die noch nicht den Goldbereich errungen haben. 

 

Mehr >>

 

 

WIR HALTEN ZUSAMMEN BEIM JC

Danke unseren Mitgliedern für die Solidarität mit Jawads Familie

Durch meine Frage ob unsere Trainingskollegen Jawad und Hamed auch genügend warme Kleidung für die kalte Jahreszeit hätten habe ich erfahren, dass Jawad schon in Kürze Vater eines dritten Kindes wird.

 

Jawad meinte er hätte für sich und seine Frau genügend Kleidung aber für das Baby hätten sie noch gar nicht erhalten und die Tochter und der Sohn bräuchten noch Kleidung.

 

In dieser Situation zeigten sich unsere Mitglieder solidarisch und stellten innerhalb weniger Tage einen Kinderwagen, zwei Kisten Kinderkleidung, Hauben, und für das Baby neue Decken und Bodys für die Familie zur Verfügung.

 

Großen Dank an Kristina und Marlies Menhart, Familie Bauer, Martina und Roswitha Ziehengraser für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung!

 

 

Morgen fahre ich mit Jawads Familie und Hamed noch ins Haus Ibrahim um im dortigen Bekleidungslager nach geeigneten Kleidungsstücke für Erwachsene zu suchen.

Dritte Runde Nachwuchscup

DRITTE RUNDE NACHWUCHSCUP

1 x Silber und 3 x Bronze bei der dritten Runde Internationaler Berger Nachwuchscup!

 

Yonathan Pieber verpasste knapp im Finale Gold. Tarik Hasanovic, Maximilian Allwardt und Veronika Cacic holten verdient Bronze. Mit am Start waren Haris Hasanovic (1 Sieg), Philipp Bauer (1 Sieg), Zazu Pieber (1 Sieg) und Jonas Richter.

Voila neues Logo

Nach einer Phase vieler Feedbackgespräche mit Erwachsenen Mitgliedern, Eltern und Kindern und zahlreichen Überarbeitungen darf ich das modernisierte Logo des JC Stockerau vorstellen!

 

Die Grundzüge des alten Logos sind bestehen geblieben. Unser Logo-Tier ist weiterhin ein Luchs der für unsere gewieften, selbstbewussten, Judoka steht die Ihren Partnern voll Respekt kampfbereit gegenüber stehen. Der rote Kreis im Hintergrund symbolisiert das Japanische Wappen. Umrahmt wird das Logo von einer Kirschblüte.

Logo Judo Club Stockerau
Logo Judo Club Stockerau

Einheitliche Wettkampfjudogi

 

In Zukunft sollen die fortgeschrittenen stockerauer Wettkämpfer mit einem einheitlichen Wettkampfjudogi ,mit schwarzer Hose und weißer Jacke auf die Matte gehen.

Zusätzlich werden alle Vereinsmitgliedern mit einheitlichen Vereins Rückenaufnähern ausgestattet. Diese werden für die Altersklassen U10 und U12 vom Österreichischen Judoverband kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Für alle Mitglieder ab der U14 und Erwachsene mit gültiger Judo Card stellt der Judo Club die Rückenaufnäher kostenfrei zur Verfügung.

Wir erwarten die Aufnäher Ende Oktober! Mehr zur Wettkampfkleidung >>

Friederike Pfeiffer Weltmeisterin der Masters im Gewichtheben

Ein Wochenende voll Judo – Spiel –Spaß und Abenteuer

Eine kleine stockerauer Nachwuchsgruppe nahm am Hartkirchner Judo-Vereinstrainingslager teil. Das Hartkirchner Judoteam machte das Wochenende vom 26. bis 28. August zu einem gelungen Judoevent.

 

Philipp Bauer, Tarik Hasanovic, Haris Hasanovic, Nicklas Schwarz und Jonas Schwarz lernten mit einem bunten Rahmenprogramm mit Freibad, Lagerfeuer, Fackelwanderung und vielen Teamspielen ihr erstes Trainingslager kennen.

Weil die jungen Lenaustädter sich als Frühaufsteher entpuppten leitete Betreuer Admir Hasanovic bereits um halb sieben ein Frühmorgensport mit Mobilsationsübungen und Basketball. Im allgemeinen Morgensport galt es einen morgendlichen Berglauf mit Intervallsprints zu absolvieren.

 

Im Judotraining erlernten die Kids neue Bodentechniken und hatten die Chance mit zahlreichen neuen Trainingspartner Übungskämpfe zu absolvieren. Samstag Nachmittag begleiteten Jonas und Tarik Trainer Markus Betz ins Fortgeschrittenen Training mit der Hartkirchner Bundesligamannschaft.

 

Nun heißt es die vielen neuen Eindrücke im Training weiterzugeben und für die bevorstehenden Herbstturniere zu perfektionieren. 

Diana Berner bei Österreichischer Trainerfortbildung

Vom 12.-15.August trafen sich rund 40 Judotrainer zur jährlichen Trainerfortbildung des ÖJV. Die Inhalte drehten sich um:

 

  • Praxisorientierte Aufgaben im neuen Kyuprogramm mit Matthias Karnik
  • Improve your Club mit Sergio Oliveira und
  • Krafttraining im Kindes- und Jugendalter mit Mag. Christian Fail

Int. Deutsche Judo Sommerschule

Markus Betz besuchte gemeinsam mit Andrea Bachofner (Sandokan) die Int. Deutsche Judo Sommerschule 2016.

 

Die Hauptreferenten waren die ehemaligen Weltmeisterschafts- und Olympiamedaillengewinner Udo Quellmalz und Ben Spijkers.

 

Zusätzlich wurde die Deutsche Griffkampfkonzeption vorgestellt. Da in Deutschland bis zur U15 Hüftgriffe (zB. O-Goshi) veroten sind wurden Grifflösungen aus dem Ärmel Reveregriff vorgestellt.

 

 

Hier gehts zum Trainingstagebuch >>

Peter Wolschann feiert den 70er!

…Ein kleiner Rückblick

 

Unser Trainer der Mittwoch Erwachsenen Gruppe feiert heute seinen 70en Geburtstag! Ein Rücklick >>

 

 

 Alles gute zum 70er!

Vereinsturnier 2016

 

 

 

Vergoldeter Semesterabschluss

 

Sowohl im Wettkampfjudo als auch im technischen Schuljudo bewiesen die Stockerauer Nachwuchskämpfer im Juni große Fortschritte.

 

Den sportlich technischen Abschluss des Schuljahres bildeten die Gürtelprüfungen Mitte Juni. Insgesamt wurden 65 Gürtelprüfungen abgenommen. Vor den staunenden Augen der versammelten Eltern präsentierten 27 Kinder der Anfängergruppen Judorollen, erste Judowürfe und Festhaltetechniken und erlangten die erste Gürtelgraduierung (weiß/gelb). Die Fortgeschrittenen brillierten mit spektakulären Technikkombinationen. Lorenz Lisy bestand nach acht Trainingsjahren den höchsten Schülergrad, den braunen Gürtel.

 

Mit insgesamt 17 Wettkämpfern ging der Judo Club Stockerau beim Wachauer Kids Cup an den Start. Ein spielerisches Turnierformat für Wettkampfneulinge, das auch routinierteren Sportlern erlaubt in einem kleineren lokalen Starterfeld Selbstvertrauen zu tanken. Dabei gewannen Veronika Cacic, Maximilian Allwardt und die Brüder Tarik und Haris Hasanovic verdient Gold und Stockerau belegte in der Gesamtwertung Platz Drei von sieben angetretenen Vereinen.

 

Diesen Schwung konnten die Sportler auch in die zweite Runde des internationalen Berger Nachwuchscup in Wieselburg mitnehmen. Haris Hasanovic gewann nach drei vorzeitig gewonnen Kämpfen souverän Gold. Sein älterer Bruder Tarik war nach dem Aufstieg in die Altersklasse U12 eingangs von einer Würgetechnik überrascht schaffte jedoch über die Trostrunde noch Bronze zu gewinne.  Veronika Cacic unterlag im Kampf um Gold erneut einer Angstgegnerin und gewann Silber.

Zum Schulschluss versammelte sich der ganze Verein zum Vereinsturnier und Abschlussfest bei dem Kinder und Erwachsene mit viel Freude und guter Unterhaltung das Semester ausklingen ließen.

 

Kinder ab dem Schulalter sind an den letzten beiden Mittwochen im August von 17-18 Uhr zum Schnuppertraining herzlich eingeladen. Erwachsene und Jugendlichen haben den gesamten Juli und August jeden Mittwoch 18:00 - 19:30 die Möglichkeit eines Probetrainings. 

 

Link zu den Fotos: LINK >>

 

 

Gürtelprüfung 2016

Gürtelprüfungen 2016

 

Den sportlich technischen Abschluss des Schuljahres bildeten die Gürtelprüfungen. Insgesamt wurden 65 Gürtelprüfungen abgenommen. Vor den staunenden Augen ihrer Eltern präsentierten 27 Kinder der Anfängergruppen Judorollen, erste Judowürfe und Festhaltetechniken und erfreuten sich sich über ihren ersten weiß/gelben Gürtelgrad. Der Jugendliche Lorenz Lisy erlangte nach acht Trainingsjahren mit dem braunen Gürtel den höchsten Schülergrad. >>

Erstes Wettkampfsemester 2016

In der ersten Wettkampfsaison des Sportjahres 2016 hatten die Stockerauer Nachwuchsjudoka die Möglichkeit an fünf Wettbewerben teilzunehmen.

Details und Bericht unter >>

Gold Silber Bronze bei der 2en Runde Internationaler Nachwuchscup

12.06.1016, Wieselburg

 

Gold Haris Hasanovic (10 Gegner)
Silber Veronika Cacic (eine alte Angstgegnerin)
Bronze Tarik Hasanovic (6 Gegner)

 

Heute einmal einmal ein kleineres Team. Drei Starter drei Medaillen! >>

KARRIEREWEGE IM JUDOSPORT

Vielen Judoka gehen mit steigendem Kyugrad (Schülergrad) die Entwicklungsperspektive verloren. In den ersten Judojahren steht neben den Gürtelprüfungen die Teilnahme an Judo Wettkämpfen im Trainingsschwerpunkt. Bis zur Allgemeinen Klasse in den vorderen Reihen Schritt halten zu können ist allerdings ein sehr ambitioniertes Ziel. Es gibt aber auch noch zahlreiche andere spannende und interessante Karrieremöglichkeiten und Perspektiven im Judosport. Mehr dazu unter: >>

 

 

Wachauer Kids Cup Juni 16'

Wachau Kids Cup Team Judo Club Stockerau
Wachau Kids Cup Team Judo Club Stockerau

Am 04. Juni fand in Krems eine weitere Runde des Wachauer Kids Cups statt. Einem leichten Turnier für die Altersklassen U10 und U12 bei dem in kleinen Gruppen gekämpft wird so dass alle Teilnehmer mit einer Medaille ausgezeichnet werden. Es waren etwas mehr als 100 Kinder am Start. 17 davon waren aus Stockerau. Davon brachten Haris Hasanovic Veronika Cacic, Max Allwardt und Tarik Hasanovic Gold nach Stockerau! Mehr >>

 

 

 

Niederösterreichische Judo Landesmeisterschaft 2016

Judo Club Stockerau Cennet Caner, Markus Betz, Emil Schillinger, Yonathan Pieber, Jonas Richter
Judo Club Stockerau Cennet Caner, Markus Betz, Emil Schillinger, Yonathan Pieber, Jonas Richter

Bei der Niederösterreichischen Schülerlandesmeisterschaften am 17. April in Wimpassing errang Yonathan Pieber nach 15 Jahren erstmals wieder den Titel nach Stockerau.

 

Emil Schillinger wurde nach erst einem Sportjahr bereits Vizelandesmeister.  In der Altersklasse U16 holte Lorenz Lisy Bronze. Tarik Hasanovic wurde vierter.

Mit am Start waren Jonas Richter und Cennet Caner. 

SELBSTVERTEIDIGUNGSKURS mit Marlies und Kristina

 

Marlies und Kristina Menhart gaben für den Judo Club Stockerau einen Selbstverteidungskurs in Göllersdorf.  Veranstalter war die junge Göllersdorfer SPÖ.

Die beiden Polizistinnen führten die 22 Teilnehmer in Basistechniken der Selbstverteidigung ein. Mit einfachen Schlag -und Hebeltechniken sollen Angreifer von der Wehrhaftigkeit beeindruckt werden.

 

Trotzdem gilt der Grundsatz kritische Situationen möglichst bereits im Vorfeld zu vermeiden.

1. Niederösterreichische Frühjars-Kataseminar

Markus Betz nahm am 09.04. am ersten Niederösterreichischen Frühjahrs Kata Seminar teil. Es war eine tolle Einführung in die Katame-no-kata.

Auszeichnung für JC Stockerau

 

Bei der Generalversammlung des Niederösterreichischen Judo Landesverbandes wurde Martina Ziehengraser zur 3. Vizepräsidentin und Stv. Technischen Direktorin ernannt. Die Mitarbeiterin der Europäischen Judo Union ist die ranghöchste Funktionärin des Judo Clubs Stockerau und eine hervorragende stockerauer Botschafterin des Judo Sports. Ihre ehrenamtliche Arbeit im Landesverbandssekretariat wurde besonders positiv hervorgehoben.

Die Nachwuchsarbeit des JC wurde im zweiten Jahr in Folge ausgezeichnet. Von 2014 auf 2015 verzeichneten wir das zweithöchsten prozentuelle Mitgliederwachstum aller niederösterreichischen Judovereine!

Allen Sportlern, Mitarbeitern und Eltern ein herzlichen Dank für die tolle Unterstützung in der Erreichung dieser schönen Erfolge!

Kyuturnier 2016

Judo Stockerau Haris Hasanovic und Paul Schillinger
Judo Stockerau Haris Hasanovic und Paul Schillinger

Das Kyuturnier 2016 ein Wettkampf für Gelb- und Orangegurtkämpfer war dieses Jahr gar nicht so ein richtiges Beginnerturnier. Die 18 Stockerauer Wettkämpfer stellten sich einem sehr starken Teilnehmerfeld aus ganz Osterösterreich. Wahrscheinlich sogar stärker besetzt als die auf das Land begrenzten Landesmeisterschaften. Trotzdem gelang es Paul Schillinger, Haris Hasanovic und Veronika Cacic das Turnier zu gewinnen und Gold nach Stockerau zu bringen.

 

Yonathan Pieber musste sich erst im Finale gegen einen technisch stark überlegenen Gegner geschlagen geben und gewnn Silber. Tarik Hasanovic gewann Bronze.

 

Keine Medaille gewonnen aber den fünften Platz mehr als verdient haben sich Emil Schillinger und Philip Bauer. Beide erkämpften sich Turnieresiege hart und verpassten in der Trostrunde Bronze knapp. Jonas Schwarz gewann zwei Kämpfe (Platz sieben), Maximilian Allwardt einen (Platz 4) und Zazu Pieber einen (Platz 4).

 

In der U14 gingen Darko Antonijevic und Amar Racevic an den Start. Obwohl sie ohne Sieg geblieben sind wurden sie beim Beginnerturnier für das Antreten als Zweiter von zwei bzw. Dritter von drei mit Silber und Bronze ausgezeichnet. Für Darko und Amar sind die Turniere in der höheren Altersklasse ohne sonderliche Wettkampferfahrung aus der U10 und U12 eine besondere Herausforderung.

 

 

Mit am Start waren: Philip Gottesheim, Niklas Schwarz, Jonas Schwarz Cennet Caner, Saime Camer, Marlene Lisy und Aaron Prögler.