Judo Club Stockerau - v.l.n.r. hinten: Sayed Javad, Yousuf, Christian, Zazu, Veronika, Yonathan, Jonas, Tarik, Markus v.l.n.r. vorne: Diana, Cennet, Saime, Haris, Philipp, Hamed, Nicklas
Judo Club Stockerau - v.l.n.r. hinten: Sayed Javad, Yousuf, Christian, Zazu, Veronika, Yonathan, Jonas, Tarik, Markus v.l.n.r. vorne: Diana, Cennet, Saime, Haris, Philipp, Hamed, Nicklas

 

 

 

 

20. November 2017

 

 

Hervorragende Medaillenbilanz

 

 

Mit einer hervorragenden Medaillenbilanz, sechsmal Gold, viermal, Silber und dreimal Bronze, taten sich vierzehn Stockerauer Wettkämpfer in einem Starterfeld aus 100 Judoka bei den Niederösterreichischen ASKÖ Landesmeisterschaften in Wimpassing hervor.

 

Den Turniersieg entschieden Zazu Pieber (U10), Haris Hasanovic (U10), Philipp Bauer (U12), Yonathan Pieber (U12), Cennet Caner (U14) und Christian Anzböck (AK) für sich. Silber gewannen Saime Caner (U10), Jonas Schwarz (U12), Tarik Hasanovic (U12), Veronika Cacic (U14). Bronze ging an Niklas Schwarz (U12), Javad Husseini (AK) und Christian Anzböck (AK). Mit am Start waren Hamed Husseini (U12) und Yousuf Ziaie (AK)

 

Besonders tat sich Philipp Bauer hervor, der nach vier Wettkampfjahren, mit zahlreichen dritten und fünften Plätzen, seinen ersten Turniersieg einfuhr.

 

Bei den Mädchen in der Altersklasse U14 gab es nur wenig Starterin, sodass Cennet Caner bei den Burschen angetreten ist und trotzdem Gold gewonnen hat. Veronika Cacic stellte sich mit ihren zwölf Jahren sogar einer fünfzigjährigen Mastersathletin in der Allgemeinen Klasse.

 

Bei den Erwachsenen in der Allgemeinen Klasse stellten sich Yousuf Ziaie und Sayed Javad Husseini namhaften Bundesligakämpfer wie Stefan Morgenbesser. Sayed Javad gewann Bronze. Der frischgebackene Braungurtkämpfer Christian Anzböck gewann in der Gewichtsklasse -100 kg Gold und wurde auch in der Allkategorie +100 kg Dritter.

 

Die Niederösterreichischen ASKÖ Landesmeisterschaften bewährten sich als ein ideales Turnier um breitensportlich Judoka an das Wettkampfgeschehen abseits des international ausgeschriebenen Nachwuchscups heranzuführen.

 

Die Erfolge bestätigen die Sinnhaftigkeit der Maßnahme zweimal in der Woche die wettkampforientierten Kinder mit den Erwachsenen gemeinsam in einem Training zusammen zu fassen.

 

Foto1: v.l.n.r. hinten: Sayed Javad, Yousuf, Christian, Zazu, Veronika, Yonathan, Jonas, Tarik, Markus; v.l.n.r. vorne: Diana, Cennet, Saime, Haris, Philipp, Hamed, Nicklas